buerotipp.de
StartseiteMyBroTippInfo-CenterInfo-LinksDownloadsForum
 

Menu

Arbeit

Aus- / Weiterbildung

Beratung

Brobedarf

Dienstleistung

Finanzen

Infodienste

Marketing/Werbung

Rechtshilfe

Reise

Steuern

Transport/Kuriere

Veranstaltungen

Kommunikation

Vertrieb

Login
Benutzername

Passwort

Sicherheits-Code: Sicherheits-Code
Sicherheitscode eingeben

Kostenlos registrieren!. Gestalten Sie Ihr eigenes Erscheinungsbild. Passen Sie das Seitenlayout Ihren Wünschen an

Wer ist Online ?
Zur Zeit sind 42 Gäste und 0 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Bro - Spiele

Hexxagon

Simon

PacMan

Asteroids

Hangman

Snake

Space Invaders

Tic Tac Toe

Tetris

HdWM: Prof. Dr. Hans-Rüdiger Kaufmann als Sprecher bei „Global Congress of Kno
Geschrieben am Thursday, 12.October. @ 10:20:55 CEST von firmenpresse

Allgemeines hdwm schreibt "„Global Congress of Knowledge Economy“ stellt SMART-City in Mittelpunkt - Sino-German Ecopark als Demonstrationsmodell mit weltweiter Ausstrahlung



MANNHEIM/QINGDAO. China nimmt schon heute weltweit als Wissenschaftsstandort einen international beachtlichen Platz ein und tut einiges dafür, noch weiter nach vorne zu kommen. So fand im September in Qingdao der „Global Congress of Knowledge Economy“ statt. Das Thema SMART-City stand im Fokus des Kongresses. Einer der geladenen Sprecher war Prof. Dr. Hans Rüdiger Kaufmann, der mit seinem Referat zum Thema Kundenbindung und Produktfälschung und als Track Chair zum wissenschaftlichen Austausch des Kongresses beitrug.

Prof. Dr. Hans Rüdiger Kaufmann ist Leiter des Studienganges Management und Unternehmensführung an der Hochschule der Wirtschaft für Management (HdWM) und Mitglied in mehreren internationalen wissenschaftlichen Institutionen. Auch der Deutsch-Chinesische Öko-Park (Sino-German Ecopark) spielte bei seinem Besuch in Qingdao eine wichtige Rolle. Kaufmann: „Der Sino-German Ecopark in Qingdao dient als Demonstrationsmodell mit weltweiter Ausstrahlung“.

Sino-German Ecopark in Qingdao: Passivhaus als Präsentationsgebäude

So fungiere ein Passivhaus als repräsentatives Präsentationsgebäude. Der Park solle als Magnet für Deutsche und internationale Unternehmen der High-End-Industrie dienen und positioniere sich sehr aktuell zum Thema ökologische und nachhaltige Entwicklung. „Der Deutsch-Chinesische Öko-Park integriert und fördert umweltbewusste Technologien und Standards in den Bereichen der Umwelt- und Energietechnik, Automobil- und Zulieferindustrie, Automatisierung, Bio- und Pharmaindustrie sowie verbesserte Standards bei Dienstleistungen“, sagt Prof. Kaufmann.

Vereinbarung eines „Letter of Intent“ über Kooperationen

Deutsche Firmen sind bereits seit Jahren vor Ort erfolgreich tätig, wodurch sich für die HdWM vielfältige Möglichkeiten der Forschung sowie Aus- und Weiterbildung ergeben. Ein „Letter of Intent“ über entsprechende Kooperationen wurde vereinbart. Prof. Kaufmann hielt an der Universität Qingdao (Fakultät Germanistik) eine Gastvorlesung zum Thema Interkulturellen Wissenstransfer bei Deutsch- Chinesischen Kooperationen. Darüber hinaus hielt er auf Einladung des Dekans der Business School der Universität einen Vortrag zum Thema ‚Master of Business Athletes‘ vor der Chinesischen MBA Assoziation - mit Teilnehmern aus ganz China. Die daran anschließenden Fallstudienbesuche bei der Fa. Haier, dem Hafen von Qingdao und der Tsingtao Brauerei wurden von Dr. Zhao Xi (Business School, Qingdao University and Director of Sino-Europe International Business and Management Research Institute) exzellent organisiert und begleitet.



Mannheim: Erste offizielle deutsche Partnerstadt von Qingdao

Die Stadt Mannheim hat 2016 eine offizielle Partnerschaft mit Qingdao geschlossen. Damit ist Mannheim die erste deutsche Stadt, die eine von der chinesischen Zentralregierung genehmigte Städtepartnerschaft mit der Wirtschaftsmetropole Qingdao in der Provinz Shandong eingeht.

HdWM-Geschäftsführer Wolfgang Dittmann: Internationale Zusammenarbeit weiter voranbringen

Mehrheitsgesellschafter der unternehmensnahen HdWM ist der Internationale Bund (IB), mit 14.000 Mitarbeitern der größte nicht-staatliche Träger von Bildungseinrichtungen in Deutschland. Der IB betreibt bundesweit rund 700 Bildungseinrichtungen an 300 Standorten. Geschäftsführer der HdWM ist der Hochschulmanager Wolfgang Dittmann: „Die Metropolen in China, so auch Qingdoa, entwickeln sich zu wesentlichen Faktoren für den wirtschaftlichen Aufstieg Chinas zur globalen Wirtschaftsmacht. Der wissenschaftliche Austausch und eine wachsende Zusammenarbeit mit Institutionen in Mannheim und der Rhein-Neckar-Region sind in China sehr wichtig“.


Notiz: Veröffentlichung nur mit Quellennachweis "

 

Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema Allgemeines
· Nachrichten von firmenpresse


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Allgemeines:


Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht



Einstellungen

 Druckbare Version  Druckbare Version

 Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden

Vorhandene Themen

Allgemeines

"HdWM: Prof. Dr. Hans-Rüdiger Kaufmann als Sprecher bei „Global Congress of Kno" | Anmelden/Neuanmeldung | 0 Kommentare
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden



Startseite
ber Brotipp
Partner
Presse
Suche
Kontakt
Impressum
 
  [Startseite ] [ MyBueroTipp ] [ Info-Center ] [ Web-Infos ] [ Verzeichnis ] [ Downloads ] [ Forum ]

buerotipp.de ist ein Angebot der LayerMedia, Inc. Mehr Infos zum Unternehmen finden Sie hier.
Wenn Sie an Werbung in buerotipp interessiert sind, so folgen Sie diesem Link
2000-2016 LayerMedia, Inc. und deren Content-Lieferanten. Alle Rechte vorbehalten.


Erstellung der Seite: 0.03 Sekunden